Mercedes S-Class W-140

1991-1999 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Mercedes S-Class
+ Die Autos Mercedes-Benz der Klasse S (W-140)
- Die Bedienungsanleitung
   Die Spezifikationen
   + der Zugang, der Schutz
   + die Elemente der Systeme der Sicherheit
   + die Ausrüstung des Autos, die Anordnung der Geräte und der Verwaltungsorgane
   + der Komfort
   + die Aufnahmen des Betriebes und die Hilfssysteme
+ die Laufende Bedienung
+ der Motor
+ die Systeme der Abkühlung, der Heizung
+ des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe
+ die elektrische Ausrüstung des Motors
+ die Schachtel der Umschaltung der Sendungen
+ Awtomatitscheckaja die Transmission
+ die Kupplung
+ das Bremssystem
+ die Aufhängung und die Lenkung
+ die Karosserie
+ die elektrische Bordausrüstung


ac366052

Die Spezifikationen

Die Sorten des Brennstoffes

Siehe die Spezifikationen zum Kapitel des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe.

Der Umfang des Tanks, den l

Die Modelle ohne Skikappe

Die volle Kapazität
Daneben 88
Einschließlich die Reserve des Brennstoffes
Daneben 11

Die Modelle mit der Skikappe

Die volle Kapazität
Daneben 78
Einschließlich die Reserve des Brennstoffes
Daneben 10

Die technischen Charakteristiken

Sind entsprechend den EU-Richtlinien bestimmt und sind für die Autos der Erstausrüstung gültig.

Je nach den Elementen der speziellen Komplettierung können sich die Daten von den Obenerwähnten unterscheiden. Die Auskunft über diese Frage kann man an einer beliebigen Station JENES «Mercedes-Benz» bekommen.

Die Höchstgeschwindigkeiten der Bewegung auf den Sendungen 1/2/3/4/5, Kilometer je Stunde

(In den Klammern sind die Bedeutungen für die Modelle mit RKPP) gebracht

S280
59 (55)/96 (96)/156 (152)/210 (210)/210 (215)
S320
59/96/156/225/225
S420
73/120/189/245/245
S300
TDI 48/78/127/191/206
S500
78/128/201/250/250
S600
78/128/201/250/250

Der Aufwand des Brennstoffes, laut der Direktive 93/116/ЕС (der l/100 des km)

In der Praxis kann der Aufwand des Brennstoffes die Bedeutungen übertreten, die bestimmten mit den EU-Richtlinien und in der technischen Charakteristik angegeben sind, da beim täglichen Betrieb die Rolle die sonstigen Bedingungen, solche wie, zum Beispiel, den Stil des Fahrens, die zusätzliche Komplettierung, den oberen Gepäckraum, die breiteren Reifen usw. spielen

Die Bedeutungen der Kosten des Brennstoffes, bestimmt sind entsprechend den EU-Richtlinien, nur wesentlich für den Vergleich bei den aufgegebenen Bedingungen des Tests.

In uns. Die Punkte/außer uns. Der Punkte/aller СО2 (der g/km)

(In den Klammern sind die Bedeutungen für die Modelle mit RKPP) gebracht

S280
19.0 (18.9)/10.0 (9.9)/13.3 (13.2)/316 (311)
S320
19.3/10.0/13.4/317
S420
21.4/11.2/14.9/355
S300
TDI 13.8/8.1/10.3/273
S500
22.1/11.5/15.4/365
S600
24.5/12.5/16.9/400

In der Praxis können die Kosten des Brennstoffes höher sein, als es mit der EU-Richtlinie (93/116/ЕС) bestimmt ist und es wird in der technischen Charakteristik angewiesen, da beim täglichen Betrieb die Rolle die sonstigen Bedingungen, solche wie, zum Beispiel, die Manier des Fahrens, die zusätzliche Komplettierung, den Gepäckraum auf dem Dach, die breiteren Reifen u.ä. spielen

Die Bedeutungen der Kosten des Brennstoffes, bestimmt mit der EU-Richtlinie (93/116/ЕС), sind nur Grundlage für den Vergleich bei den aufgegebenen Bedingungen des Tests.

Die Reifen

Mit der Sommerzeichnung der Laufdecke

S300
TDI 235/60 R 16 100 H, 255/45 ZR18
S280, S320
235/60 R 16 100 V, 255/45 ZR18
S420, S500
235/60 R 16 100 W, 235/60 ZR 16,
235/60 ZR 16 100 W, 255/45 ZR18
S600
235/60 R 16 100 W, 235/60 ZR 16,
235/60 ZR 16 100 W, 255/45 ZR18

Mit der Winterzeichnung der Laufdecke

235/60 R 16 100H M + S

Die Raddisks

7
1/2Jx16 H2 ET5
8
1/2x18 ET 47
8
1/2x18 ET 44

Es sind zum Betrieb nur bestimmte Marken der Reifen zugelassen. Die Auskunft über diese Frage können Sie auf jedem Mercedes-Benz bekommen.

Die gestanzten Disks verwenden Sie nur für die Reifen m + S (mit der Laufdecke für die Bewegung nach den schmutzigen und verschneiten Wegen)

Die Sommerreifen sind für die Bewegung mit den Ketten protiwoskolschenija und als m + S (mit der Laufdecke für die Bewegung nach den schmutzigen und verschneiten Wegen) nicht zugelassen

Der Druck nakatschki der Reifen, die Bar

Die Daten sind auch auf dem Etikett von der inneren Seite des Deckels ljutschka saliwnoj die Hälse des Tanks gebracht.


Außer S600

Die Vorderräder
2.4
Der Hinterräder
2.5

S600

Die Vorderräder
2.6
Die Hinterräder
2.6

Prüfen Sie nicht seltener eines Males in zwei Wochen.

Die massogabaritnyje Charakteristiken

Die Masse snarjaschennogo des Autos/vollen Masse/Belastung auf die Vorder- Brücke/Belastung auf die Hinterachse, kg

Die Modelle mit der Standardbasis

S280 1960/2550/1210/1340
S320 1980/2570/1220/1350
S420 2060/2640/1260/1380
S300 TDI 2030/2610/1270/1340
S500 2070/2650/1270/1380
S600 2250/2710/1330/1380

Die Modelle mit der langen Basis

S320 1990/2580/1230/1350
S420 2070/2650/1270/1380
S500 2080/2660/1280/1380
S600 2260/2720/1340/1380

Die Elemente der speziellen Komplettierung erhöhen die Masse snarjaschennogo des Autos, so dass sich die nützliche Belastung verringert.

Die zulässige Masse der geschleppten Ladung 1), kg

Auf dem Aufstieg 12 % ohne Belastung auf die Stütze

Der Anhänger mit dem Bremssystem
Alle Modelle mit AT
2100
S280 Mit RKPP
1900
Der Anhänger ohne Bremssystem
Alle Modelle
750
Die maximale Belastung auf die Stütze szepnogo die Geräte, kg
75
Die maximale zulässige Masse der Ladung im Gepäckraum, kg
100
Die maximale zulässige Belastung auf das Dach, kg
100
1) Bei der Anwendung der Elemente der Komplettierung der Firma AMG wird die Nutzung des Anhängers nicht zugelassen.

Die Ladeumfänge des Autos, mm

Die Modelle mit der Standardbasis

Die volle Länge
5113
Die volle Breite
1886
Die volle Höhe
1485
Die Radbasis
3040

Die Spur

Die Vorderräder
1603
Die Hinterräder
1576

Die Modelle mit der langen Basis

Die volle Länge
5213
Die volle Breite
1886
Die volle Höhe
1485
Die Radbasis
3140

Die Einstelumfänge tjagowo-szepnogo die Geräte, mm

Die Länge des Überhanges 1300 (bei der werkseigenen Montage tjagowo-szepnogo die Geräte)

Die Anlage tjagowo-szepnogo die Geräte soll von den Mechaniker HUNDERT Mercedes-Benz erzeugt werden.

Die Bemühungen der Verzögerung der Schnitzvereinigungen, Nm

Die Radmuttern

S280, S320, S420, S500, S600
150
S300 TDI
110

Die Montageumfänge tjagowo-szepnogo die Geräte




1 — der Punkt der Befestigung
2 — der Umfang des Überhanges
3 — die Axiale Linie des Hinterrades