Mercedes S-Class W-140

1991-1999 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Mercedes S-Class
+ die Autos Mercedes-Benz der Klasse S (W-140)
+ die Bedienungsanleitung
+ Die laufende Bedienung
- Der Motor
   Die Prüfung der Kompression in den Zylinder des Motors
   Die Prüfung des Motors mit Hilfe des Vakuummeters
   Der Riemen serpantinnogo des Antriebes der Hilfsanlagen
   + die 6-Zylinder-Benzinmotoren (M104.944 und M104.990/994)
   + die 8-Zylinder-Benzinmotoren (M119.970/981 und M119.971/981)
   + die 12-Zylinder-Benzinmotoren (М120.980/982)
   - Die 6-Zylinder-Dieselmotoren (OM603.971)
      Das Luftfilter - das Detail der Anlage
      Der Ersatz des Riemens des Antriebes des Generators
      Die Abnahme und die Anlage natjaschitelja des Riemens des Antriebes des Generators
      Der Abschlußkollektor - das Detail der Anlage
      Der Deckel der Kette des Antriebes GRM
      Die Kurvenwelle
      Die Abnahme und die Anlage des Kopfes des Blocks der Zylinder
      Die Prüfung der Kontrolllage der Kurvenwelle
      Der Ersatz der Kette des Antriebes GRM
      Der Antrieb GRM - die allgemeinen Informationen, die Bedienung der Komponenten
      Natjaschitel die Ketten des Antriebes GRM - das Detail der Anlage
      Die Abnahme und die Anlage der Kolben
      Die Prüfung des Zustandes und der Ersatz der Triebstangen
      Die Messung der Durchmesser der Zylinder
      Die Abnahme und die Anlage der Hülsen der Zylinder
      Die Prüfung des Zustandes der Kurbelwelle
      Die Abnahme und die Anlage des Sternchens der Kurbelwelle
      Die Abnahme und die Anlage der Schale kartera des Motors
      Der Sensor-Schalter des Niveaus des Öls - das Detail der Anlage
      Der Ersatz der Kette des Antriebes der fetten Pumpe
      Die Abnahme und die Anlage der fetten Pumpe
      Die Abnahme und die Anlage des Körpers des fetten Filters
   + die 6-Zylinder-Dieselmotoren (OM606.961)
+ die Systeme der Abkühlung, der Heizung
+ des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe
+ die elektrische Ausrüstung des Motors
+ die Schachtel der Umschaltung der Sendungen
+ Awtomatitscheckaja die Transmission
+ die Kupplung
+ das Bremssystem
+ die Aufhängung und die Lenkung
+ die Karosserie
+ die elektrische Bordausrüstung


ac366052

Der Antrieb GRM - die allgemeinen Informationen, die Bedienung der Komponenten

Die Gasverteilerkette kann ohne Auseinandersetzung des Motors ersetzt sein. Mit Hilfe der untengenannten Instrumente kann die neue Kette zu alt angeschaltet sein, ist um die Sternchen und satschekanena versäumt.

Bei der falschen Montage kann der Zusammenstoß der Ventile mit den Böden der Kolben geschehen!

Die allgemeinen Informationen

Die Details der Anlage der Elemente des Antriebes GRM

1 — die Einstelzeichen für die Anführung des Motors in die Lage WMT des Endes des Taktes der Kompression des ersten Zylinders
2 — Prüfen Sie die Richtigkeit der Vereinigung der Einstelzeichen der Kurvenwellen
3 — die Montage natjaschitelja die Ketten
4 — ist nötig es Bei der Abnahme/Anlage TNWD die Kurbelwelle in die Lage 15 ° nach WMT des Kolbens des ersten Zylinders zu bringen

5 — hat der Bolzen des Sternchens TNWD das linke Schnitzwerk
6 — der Sperrbolzen
7 — unterliegt der Bolzen М11 des Sternchens der Kurvenwelle dem Ersatz falls seine Einstellänge "CH" die zulässige Höchstbedeutung (53.6 mm) übertritt
8 — der Bolzen der Scheibe der Kurbelwelle

Für die Ausführung der Prozeduren der Abnahme und der Anlage der Elemente des Antriebes GRM werden die folgenden speziellen Instrumente gefordert werden:

  • Der Abzieher der Nabe/Scheibe der Kurbelwelle - № 103589003300;
  • Der Abzieher des Sternchens der Kurbelwelle - № 102589053300;
  • Das Instrument für die Blockierung des Schwungrades/priwodnogo der Disk - № 601589024000;
  • Die Bolzen М6ґ90 mm für die Blockierung des Schwungrades/priwodnogo der Disk;
  • Das Instrument für die Blockierung TNWD - № 601589052100;
  • Das Instrument für die Teilung TNWD - № 601589000800;
  • Das Instrument für das Zentrieren des Sternchens TNWD - № 601589051400;
  • Der Satz der Glieder der Gasverteilerkette - № 602589024000;
  • Der Abzieher der Glieder der Gasverteilerkette (das Element 1) - № 602589023300;
  • Der Abzieher der Glieder der Gasverteilerkette (das Element 2) - № 602589046300;
  • Der Abzieher der Glieder der Gasverteilerkette (das Element 3) - № 602589046301;
  • Das Instrument für die Anlage der Glieder der Gasverteilerkette - № 602589003900;
  • Der Satz 1 schtampoderschatelej für die Anlage der Glieder der Gasverteilerkette - № 602589026300;
  • Der Satz 2 schtampoderschatelej für die Anlage der Glieder der Gasverteilerkette - № 602589036300;
  • Die Verwendung für die Fixierung der Kette auf dem Sternchen der Kurvenwelle - № 602589014000;
  • Der Instrumentalkasten - № 602589009800;
  • Die Halterung wjaskostnoj mufty (eine Serie 129/140) - № 120589140700;
  • Der Schlüssel wjaskostnoj mufty - № 111589020100;
  • Die Halterung der Scheibe - № 603589004000.
  • Werden die folgenden Momente beachten:
  • Wenn es rückgängig besonders, proworatschiwajte der Motor nur in der normalen Richtung nicht vorbehalten ist;
  • Beachten Sie die von den Richtsätzen vorbehaltenen Bemühungen der Verzögerung der Befestigung;
  • Bei der entsprechenden Komplettierung vergessen Sie vor der Abnahme nicht, die Einstellage des Sensors CKP zu bezeichnen;
  • Nicht proworatschiwajte die Kurbelwelle für die Sternchen der Kurvenwellen, sowie die übrigen Sternchen des Antriebes GRM;
  • Nicht proworatschiwajte kurbel- und die Kurvenwellen bei der abgenommenen Gasverteilerkette;
  • Nach der Anlage der Phasen der Gaswechselsteuerung vergessen Sie nicht, die Einstelkennwerte TNWD zu prüfen.
  • Die Bedienung der Komponenten des Antriebes GRM

    Die Details der Anlage der Elemente des Antriebes GRM

    1 — die Einstelzeichen für die Anführung des Motors in die Lage WMT des Endes des Taktes der Kompression des ersten Zylinders
    2 — Prüfen Sie die Richtigkeit der Vereinigung der Einstelzeichen der Kurvenwellen
    3 — die Montage natjaschitelja die Ketten
    4 — ist nötig es Bei der Abnahme/Anlage TNWD die Kurbelwelle in die Lage 15 ° nach WMT des Kolbens des ersten Zylinders zu bringen

    5 — hat der Bolzen des Sternchens TNWD das linke Schnitzwerk
    6 — der Sperrbolzen
    7 — unterliegt der Bolzen М11 des Sternchens der Kurvenwelle dem Ersatz falls seine Einstellänge "CH" die zulässige Höchstbedeutung (53.6 mm) übertritt
    8 — der Bolzen der Scheibe der Kurbelwelle


     DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

    1. Schalten Sie die negative Leitung von der Batterie aus.
    2. Zwecks der Erleichterung proworatschiwanija des Motors ziehen Sie alle Kerzen nakaliwanija heraus.
    3. Bringen Sie die Kurbelwelle in die Lage WMT des Kolbens des ersten Zylinders (1).
    4. Prüfen Sie die Richtigkeit der Vereinigung der Einstelzeichen der Kurvenwellen (2).
    5., Bevor die Ausführung der Reparaturprozeduren zu beginnen nehmen Sie die Montage natjaschitelja (3 ab).
    6. Bei der Abnahme/Anlage TNWD ist nötig es die Kurbelwelle in die Lage 15 ° nach WMT des Kolbens des ersten Zylinders (4) zu bringen.
    7. Vor wyworatschiwanijem des Bolzens (5) stellen Sie das das Sternchen zentrierende Instrument № 601589051400 fest.

    Der Bolzen des Sternchens TNWD hat das linke Gewinde.

    8. Nach der Abnahme TNWD stellen Sie den Sperrbolzen (6), - das Instrument № 601589052100 fest.
    9. Bei der Anlage des Sternchens der Kurvenwelle verfolgen Sie die Richtigkeit der Anordnung des richtenden Stiftes.
    10. Vor der Anlage erzeugen Sie die Auffüllung natjaschitelja, wofür es plunscherom nach unten in die Kapazität mit dem motorischen Öl SAE 10 und 7-10 Male otoschmite plunscher senken Sie. Prüfen Sie den Fluss des Laufs plunschera und die Angemessenheit seines Widerstands der Kompression.
    11. Die notwendige Wiederaufbaureparatur beendet, stellen Sie natjaschitel (3) auf die etatmässige Stelle fest.

    Der Bolzen М11 des Sternchens der Kurvenwelle unterliegt dem Ersatz falls seine Einstellänge "CH" die zulässige Höchstbedeutung (53.6 mm) (7) übertritt (siehe die Illustration 78.1).
    15 Ziehen Sie den Bolzen der Scheibe der Kurbelwelle (8) mit der Bemühung 320 Nm (der Bolzen Und der Klassifikation 10.9) oder 200 Nm + 90 ° (der Bolzen In der Klassifikation 8.8) fest.