Mercedes S-Class W-140

1991-1999 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Mercedes S-Class
+ die Autos Mercedes-Benz der Klasse S (W-140)
+ die Bedienungsanleitung
+ die Laufende Bedienung
+ der Motor
+ die Systeme der Abkühlung, der Heizung
+ Des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe
- Die elektrische Ausrüstung des Motors
   - Die Zündanlagen und die Verwaltungen des Motors - die allgemeinen Informationen
      Die Prüfungen des Steuersystemes die Zündung und der Einspritzung
      Die Suche der Defekte - die allgemeinen Informationen und die vorläufigen Prüfungen
      Die Prüfung und die Regulierung des Winkels des Zuvorkommens der Zündung
      Die Zündkerzen
      Die Selbstdiagnostik der Systeme der Röhrensteuerung OBD
      Die Diagnostik des elektronischen Systems der automatischen Klimaanlage der Luft (die kW)
      Die Anwendung des Oszillographen für die Beobachtung der Signale des Steuersystemes
      Die Zündspulen - das Detail der Anlage
      Die Abnahme, die Anlage und die Regulierung des Sensors der Lage der Kurvenwelle (CMP)
      Der Zündverteiler (die Motoren M119.97) - das Detail der Anlage
   + die Systeme der Ladung und des Starts
+ die Schachtel der Umschaltung der Sendungen
+ Awtomatitscheckaja die Transmission
+ die Kupplung
+ das Bremssystem
+ die Aufhängung und die Lenkung
+ die Karosserie
+ die elektrische Bordausrüstung


ac366052

Die Selbstdiagnostik der Systeme der Röhrensteuerung OBD


Zum Bestand des Systems OBD gehören etwas diagnostische Geräte, die erzeugend das Monitoring der abgesonderten Kennwerte der Systeme der Senkung der Giftigkeit und die enthüllten Absagen im Gedächtnis des Bordprozessors in Form von den individuellen Kodes der Defekte fixieren. Das System erzeugt auch die Prüfung der Sensoren und der vollziehenden Geräte, kontrolliert die Zyklen der Bedienung des Beförderungsmittels, gewährleistet die Möglichkeit des Behaltens sogar der im Laufe der Arbeit kurzzeitig entstehenden Störungen und der Reinigung des Blocks des Gedächtnisses.

Alle in der gegenwärtigen Führung beschriebenen Modelle sind vom System der Borddiagnostik (OBD) ausgestattet.

Ein Hauptelement des Systems ist der Bordprozessor, der öfter vom elektronischen Modul der Verwaltung genannt wird (JESM), oder dem Modul der Verwaltung des Funktionierens der Kraftanlage (RSM)

ECM/РСМ Ist ein Gehirn des Steuersystemes der Motor. Die Ausgangsdaten handeln auf das Modul von verschiedenen informativen Sensoren und anderen elektronischen Komponenten (der Schalter, das Relais usw.). Aufgrund der Analyse der von den informativen Sensoren handelnden Daten, und entsprechend gelegt ins Gedächtnis des Prozessors in den grundlegenden Kennwerten, ECM/РСМ produziert die Mannschaften auf die Abnutzung verschiedener verwaltender Relais und der vollziehenden Geräte, dadurch die Korrektur der Arbeitskennwerte des Motors verwirklichend, und die maximale Effektivität seiner Rückerstattung bei den minimalen Kosten des Brennstoffes gewährleistend.

Das Ablesen der Daten des Gedächtnisses des Prozessors OBD wird mit Hilfe des speziellen Scanners, der an den diagnostischen Stecker des Ablesens der Datenbank (DLC) oder mit Hilfe der Hilfsleuchtdiode angeschlossen wird, sowie nach den Kodes erzeugt, die auf dem Display der automatischen kW beleuchtet werden.

Die Angaben über die diagnostischen Geräte

Die Prüfung der Intaktheit des Funktionierens der Komponenten der Systeme der Einspritzung und der Senkung der Giftigkeit der durcharbeitenden Gase wird mit Hilfe des universellen digitalen Messgeräts (des Multimeters) erzeugt

Der Anschluss des Multimeters zu den Steckern der Steuereinheit vom Motor mittels hilfs- raswetwitelja

Die Nutzung des digitalen Messgeräts bevorzugt aus einigen Gründen. Erstens ist es nach den Analoggeräten (manchmal genug kompliziert, es ist unmöglich), das Ergebnis der Aussage mit der Genauigkeit bis zu hundertsten und die Tausendstel zu bestimmen, während bei der Überprüfung der Konturen, die in den Bestand die elektronischen Komponenten aufnehmen, solche Genauigkeit die besondere Bedeutung gewinnt. Zweiter ist, nicht weniger wichtig, dem Grund die Tatsache, dass die innere Kontur des digitalen Multimeters, die genug hohe Impedanz hat (der innere Widerstand des Gerätes bildet 10 mom). Da das Voltmeter zur testbaren Kette parallel angeschaltet wird, wird die Genauigkeit der Messung desto höher, als den kleineren Strom durch das eigentlich Gerät gehen. Der vorliegende Faktor ist wesentlich bei der Messung bezüglich der hohen Bedeutungen der Anstrengung nicht (9 ÷ 12), bestimmend bei der Diagnostik der die Niederspannungssignale ausgebenden Elemente, solcher, wie, zum Beispiel, wird die l-Sonde jedoch, wo es sich um die Messung der Anteile des Volts handelt.

Die parallele Beobachtung der Kennwerte der Signale, der Widerstände und der Anstrengungen in allen Ketten der Verwaltung ist bei der Hilfe raswetwitelja, der konsequent in den Stecker aufgenommenen Steuereinheit vom Motor möglich. Dabei wird auf dem ausgeschalteten, arbeitenden Motor oder während der Bewegung des Autos, die Messung der Kennwerte der Signale auf den Klemmen raswetwitelja erzeugt, wovon über die möglichen Defekte gefolgert wird.

Für die Diagnostik der elektronischen Systeme des Motors, der automatischen Transmission, ABS, SRS und übrig können die speziellen diagnostischen Scanner oder testery mit einem bestimmten Cartridge (wenn ist vorgesehen), dem universellen Kabel und dem Stecker verwendet werden. Außerdem kann man für dieses Ziel den kostspieligen spezialisierten diagnostischen Autocomputer, der für die volle Diagnostik der Mehrheit der Systeme der modernen Autos speziell entwickelt ist (zum Beispiel, ADC2000 die Firmen Launch HiTech) verwenden. Auch kann man, für dieses Ziel die Scanner und die spezialisierten diagnostischen Analysatoren, zum Beispiel, FDS 2000, Bosch FSA 560 (www.bosch.de), KTS500 (0 684 400 500) oder den gewöhnlichen Personalcomputer mit dem speziellen Adapter, dem Kabel (zum Beispiel, den Satz 1 687 001 439) und dem bestimmten Programm brouserom OBD II verwenden.

brousera OBD II für die Diagnostik Ihres Autos können Sie die kostenlose Version von der Webseite der Verfasser der gegenwärtigen Führung arus.spb.ru auch herunterladen.

Einige Scanner, außer den gewöhnlichen Operationen der Diagnostik, lassen, bei der Vereinigung mit dem Personalcomputer zu, die prinzipiellen die Steuereinheit im Gedächtnis behaltenen Schemen der elektrischen Ausrüstung auszudrucken (wenn sind gelegt), protiwougonnuju das System zu programmieren, die Signale in den Ketten des Autos im realen Maßstab der Zeit zu beobachten.

Man muss etwas Prüfungen auf verschiedenen diagnostischen Steckern durchführen. In erster Linie erzeugen Sie die Prüfung der Porosität des Impulses.

Die Diagnostik der elektronischen Steuersysteme der Motor, der Einspritzung und der Zündung, der automatischen Klimaanlage der Luft und ABS/ASR/ETS/ESP

Das Schema der Anordnung und die Konstruktion der diagnostischen Stecker

Die Anordnung der diagnostischen Stecker

2 — der 38-Kontaktstecker, wenn bestimmt ist
3 — der Standort des Steckers
4 — der 9-Kontaktstecker, wenn bestimmt ist


Der 9-Kontaktstecker für die Diagnostik des Steuersystemes nach der Bedeutung der Porosität des Impulses, mit Hilfe des Gerätes für die Messung s.g. der Dauer des geschlossenen Zustandes der Kontakte des Unterbrechers (dwell-meter)

1 — die Schlussfolgerung TD des Kommutators
2 — der Körper
3 — die Schlussfolgerung der Diagnostik
4 — die Schlussfolgerung 1 Zündspule


5 — die Schlussfolgerung 15 Zündspulen
6 — die Schlussfolgerung +30
7 und 9 — die Schlussfolgerungen zum Sensor WMT
8 — der Bildschirm

Die Bestimmung der Kontakte des diagnostischen 38-Kontaktsteckers

Der diagnostische 38-Kontaktstecker für die Extraktion der blinzelnden Kodes

Schließen Sie die Leitungen laut dem Schema an. Die Leitung, die von der abgebrochenen Linie vorgeführt ist, wird an eine bestimmte Schlussfolgerung für die Diagnostik eines bestimmten Systems (angeschlossen wenden sich zur Liste der Bestimmung der Kontakte):

Zur Schlussfolgerung 4 — für die Diagnostik des Systems der Einspritzung;
Zur Schlussfolgerung 8 — für die Diagnostik der Zentraleinheit;
Zur Schlussfolgerung 17 — für die Diagnostik der Zündanlage;
Zur Schlussfolgerung 19 — für die Prüfung des Blocks der Diagnostik.

Die Klemmen des Steckers haben die folgende Bestimmung:

№ der Schlussfolgerung

Die Bestimmung

1
Die Masse, die Kontur 31 (W12, W15, die Erdung der Elektronik)
2
Die Anstrengung, die Kontur 87
3
Die Anstrengung, die Kontur 30
4
EDS
Das System der elektronischen Einspritzung (die Dieselmotoren)
DFI
Die Einspritzung des Brennstoffes mit der elektronischen Verteilung (den Dieselmotoren)
IFI
Die konsequente elektronische Einspritzung des Brennstoffes (die Dieselmodelle)
HFM-SFI
Das System der konsequenten verteilten Einspritzung/Zündung HFM (die Motoren 104)
LH-SFI
Das System der konsequenten verteilten Einspritzung LH (die Motoren 104, 119, 120 [Rechte.])
ME-SFI
Das System der konsequenten verteilten Einspritzung ME (die Motoren 119, 120 [Rechte.])
5
LH-SFI
Das System der konsequenten verteilten Einspritzung LH (die Motoren der 120 [Löwe.])
ME-SFI
Das System der konsequenten verteilten Einspritzung ME (die Motoren der 120 [Löwe.])
6
ABS
Das System der Antiblockierung der Bremsen
ETS
Elektronisch antiprobuksowotschnaja das System
ASR
Die Regulierung probuksowki bei der Akzeleration
ESP
Das Programm der elektronischen Stabilisierung
7
JEA
Die elektronische Akzeleration
СС/ISC
Das Steuersystem die Geschwindigkeit/Stabilisierung der Wendungen des Leerlaufs
8
WM
Das grundlegende Modul
BAS
Der Bremsassistent
9
ASD
Die automatische Differentialsperre
10
JETS
Die Röhrensteuerung von der Transmission (AT 722.6)
11
ADS
Das anpassungsfähige System der Amortisation
12
SPS
Empfindlich gegen die Geschwindigkeit des Autos das System der Hydroverstärkung des Steuerrades
13
Das Signal TNA (die Benzinmodelle), die Motoren LH-SFI
Das Signal TN (die Benzinmodelle), die Motoren HFM (ME)-SFI
14
Das Signal, der Informationen über die Porosität, die Motoren 119, 120 LH-SFI (der Rechte.)
15
Das Signal, der Informationen über die Porosität, die Motoren 120 LH-SFI (der Löwe.)
IC
Die Kombination der Geräte
16
A/C
Das System der Klimaregelung
17
DI
Die Zündanlage mit dem Verteiler, die Motoren 104, 119 und 120 (der Rechte.)
Das Signal TD (wremennuje die Teilung) (die Dieselmodelle)
Das Signal TN, die Motoren LH-SFI
18
DI
Die Zündanlage mit dem Verteiler, die Motoren LH-SFI
19
DM
Das diagnostische Modul
20
PSE
Die pneumatische Ausrüstung
21
CF
Der Komfort
23
ATA
Die protiwougonnaja Signalisierung
24-27
Werden nicht verwendet
28
PTS
Das System Parktronic
29
Wird nicht verwendet
30
AW
Die Kissen der Sicherheit/natjaschiteli der Riemen ETR (SRS)
31
RCL
Die Fernsteuerung vom einheitlichen Schloss
32-33
Werden nicht verwendet
34
CNS
Das System der Verbindung und der Navigation
35-38
Wird nicht verwendet

Die Anordnung des diagnostischen 16-Kontaktsteckers (auf den Modellen USA)

Die Identifizierung der Klemmen des diagnostischen 16-Kontaktsteckers des Systems der Borddiagnostik (auf den Modellen USA)

Die Klemmen des Steckers haben die folgende Bestimmung:

№ der Schlussfolgerung

Die Bestimmung

1
2
3
Das Signal TNA
4
Die Vereinigung mit dem Körper, die Klemme 31
5
Der Körper - die Signalschlussfolgerung, die Klemme 31
6
Der Reifen der Daten CAN das hohe Niveau
7
Die Elektronik des Motors (ME)
8
Eine Ernährung, kl. 87
9
Das antiprobuksowotschnaja System (ETS)
10
11
Die Steuereinheit von der Transmission (ETC)
12
Das Modul der Aktivität (AAM - All Activity Module)
13
Die Systeme der Sicherheit
14
Der Reifen der Daten CAN das Niedrige Niveau
15
IC das Instrumentenbrett
16
Das Plus der Batterie durch die Schutzvorrichtung. Unter der Anstrengung bei einer beliebigen Lage des Zündschlosses, kl. 30

Die Messung der Porosität des Impulses

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Erstens führen Sie die Messung der Porosität der Impulse, die die Arbeit des Steuersystemes die Qualität der Mischung und ihren Defekte charakterisieren, vier bei den Letzten wiederholten Starts des Motors durch. Dazu wird das Gerät für die Messung s.g. der Dauer des geschlossenen Zustandes der Kontakte des Unterbrechers (dwell-meter), tester der ljambda-Sonde oder den digitalen Multimeter gefordert.
2. Schließen Sie + die Schlussfolgerung des Gerätes an 3 Kontakt des 9-Kontaktsteckers und negativ zum Körper des Autos an.
3. Starten Sie und erwärmen Sie den Motor bis zur Arbeitstemperatur.
4. Halten Sie den Motor an und wieder werden die Zündung einschalten. Nehmen Sie % die Aussage des Gerätes ab, und vergleichen Sie mit dem Entziffern, unten erwähnt. Nach dem Start des Motors der Aussage des Gerätes sollen sich ändern, es gibt den Defekt andernfalls.

Das Ablesen und die Entfernung der blinzelnden Kodes

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Das Ablesen der Kodes wird mit Hilfe des einfachen Schemas aus dem Tastenschalter und der Leuchtdiode erzeugt. Je nach dem Typ des diagnostischen Steckers und des Systems, das die Diagnostik untergezogen wird, schließen Sie das Schema laut der Illustration an.
2. Werden die Zündung einschalten.
3. Drücken Sie und halten Sie die Schaltfläche des Schalters im Laufe von 2-4 Sekunden (oder 5-6 Sekunden auf den Modellen mit Bosch ECM-8/93) fest und entlassen Sie sie. Durch 2 peitschte die Leuchtdiode wird den Kode ausgeben, dessen Bedeutung der Anzahl der Ausbrüche gleich ist. Die Dauer des Ausbruches 0.5 Sekunden, das Intervall 1 Sekunde identifizieren Sie den Kode nach dem Entziffern, unten erwähnt. Für das Ablesen des folgenden Kodes drücken Sie auf die Schaltfläche wieder. Für das Löschen dieses Kodes drücken Sie auf die Schaltfläche und halten Sie sie im Laufe von 6-8 Sekunden (oder 8-9 Sekunden auf den Modellen mit Bosch ECM-8/93) fest. Außerdem ist auf einigen Modellen, das Löschen der Kodes im Gedächtnis bei der Abschaltung der negativen Klemme der Batterie möglich.
4. Werden die Zündung abstellen und schalten Sie das Schema für die Prüfung ab.

Der Kontroller der Kupplung des Personalcomputers mit dem Bordsystem der Selbstdiagnostik OBD II laut der Protokolle der Standards SAE (PWM und VPW) und ISO 9141-2

Der Kontroller ist die Anschlüsse zu den Bordsystemen der Selbstdiagnostik der ersten Generation (OBD I) nicht vorbestimmt!

Dem Standard VPW antworten die Modelle der Produktion des Unternehmens GM, PWM - Ford, ISO 9141-2 - die asiatischen und europäischen Modelle.

Die allgemeinen Daten

Das Schema der Organisation des Kontrollers der Kupplung mit dem Bordsystem der Selbstdiagnostik OBD II

Die betrachtete Einrichtung stellt den Mikrokontroller dar, der nach den Technologien KMOP (CMOS) erfüllt ist. Die Einrichtung verkörpert die Gestalt des Elementarscanners und es ist für das Ablesen der diagnostischen Kodes und der Daten des Systems OBD II (die Wendungen des Motors, die Temperatur der kühlenden Flüssigkeit und der aufgesogenen Luft, nagrusotschnyje die Charakteristiken, die Kosten der in den Motor handelnden Luft u.ä.) im Rahmen des Standards SAE J1979 durch den Reifen einer beliebigen Erfüllung (PWM, VPW und ISO 9141-2) vorbestimmt.

Die Hauptvorausbestimmung

Für den Anschluss zum Computer ist genug es 3-schilnogo die Leitung, der Anschluss zum diagnostischen Stecker verwirklicht sich 6-schilnym von der Leitung. Die Betriebsspannung wird auf den Adapter durch den diagnostischen 16-Kontaktstecker OBD gereicht.

Die Empfehlungen nach der Anwendung

Für den Anschluss der Einrichtung zum Auto kann das nicht abgeschirmte Kabel, der Länge nicht mehr als 1.2 m verwendet sein, was die besondere Bedeutung unter Anwendung vom Protokoll PWM hat. Unter Anwendung vom Kabel folgt bolschej die Längen der Widerstand der Resistoren auf dem Eingang der Einrichtung (R8 und R9 oder R15) zu verringern. Unter Anwendung vom abgeschirmten Kabel, den Bildschirm ist nötig es zwecks der Senkung der Kapazität abzuschalten.

Das Kabel für der Anschluss zum konsequenten Hafen des Computers kann nicht abgeschirmt auch sein. Die Einrichtung arbeitet mit dem Kabel von der Länge bis zu 9 m Bei wesentlich bolschej der Kabellänge stabil es ist nötig mächtiger kommunikator RS 232 zu verwenden.

Die Topologie der elektrischen Vereinigungen proiswolna. Bei der erhöhten Feuchtigkeit verwenden Sie zusätzlich schuntirujuschtschije die Kondensatoren.

Die kostenlose Software (brouser) für das Ablesen der Kodes und der Daten kann von den Webseiten der Produzenten, oder der Webseite unseres Verlages arus.spb.ru heruntergeladen sein und es ist für die Nutzung unter DOS vorbestimmt. Der unbedeutende Umfang der Programmanlage in der Variante "unter DOS» lässt zu, es auf den Ladediskette DOS zu enthalten und, sogar auf den Computern zu verwenden, die unvereinbaren mit DOS mit der Software ausgestattet sind. Eine unverbindliche Bedingung ist sogar das Vorhandensein im Computer der Festplatte.

Die Grundprinzipien des Austausches von den Daten

Wenn es ekelhaft besonders nicht vorbehalten ist, sind alle Zahlen in 16-ritschnom den Format (hex) gebracht.

Der Austausch von den Daten geht nach der konsequenten Dreidrahtvereinigung ohne Anwendung inizialisazionnogo des Austausches von den dienstlichen Mitteilungen (handshaking). Die Einrichtung hört den Kanal auf das Vorhandensein der Mitteilungen an, führt die übernommenen Befehle aus und übergibt die Ergebnisse auf den Personalcomputer (PC), wonach sofort ins Regime des Abhörens zurückkehrt. Eingehend in den Kontroller und die aus ihm stammenden Daten sind in Form von der Kette der konsequent gehenden nacheinander Bytes organisiert, der erste deren den Kontrollarbeiten ist.

Gewöhnlich stellt das Kontrollbyte die Zahl von 0 bis zu 15 dec (in der Dezimalberechnung) (oder 0-F hex), die beschreibende Anzahl der folgenden weiter informativen Bytes dar. So wird, zum Beispiel, 3-bajtnaja die Mannschaft auf folgende Weise aussehen: 03 (das Kontrollbyte), das 1. Byte, das 2. Byte, das 3. Byte.

Das ähnliche Format wird wie für die eingehenden Mannschaften auf die Umfrage des Bordsystems der Selbstdiagnostik, als auch für die stammenden Mitteilungen verwendet, die die angeforderten Informationen enthalten.

Es ist nötig zu bemerken, dass im Kontrollbyte nur vier jüngere Bits verwendet werden, - sind die älteren Bits unter einige spezielle Mannschaften zurückbehalten und können PC beim Initialization der Vereinigung mit dem Kontroller und die Vereinbarung des Protokolles der Sendung der Daten, sowie dem Kontroller für die Kontrolle der Fehler der Sendung verwendet sein. Insbesondere erzeugt im Falle des Fehlers bei der Sendung, der Kontroller die Anlage des älteren bedeutenden Bits (MSB) des Kontrollbytes in die Einheit. Bei der erfolgreichen Sendung aller vier älteren Bits werden in die Null festgestellt.

Es existieren die abgesonderten Ausnahmen von der Regel der Nutzung des Kontrollbytes.

Der Initialization des Kontrollers und des Bordsystems der Selbstdiagnostik

Für Anfang des Austausches von den Daten PC soll die Anlage der Vereinigung mit dem Kontroller erzeugen, dann, den Kontroller und den Kanal der Daten OBD II initialisieren.

Die Anlage der Vereinigung

Nach dem Anschließen des Kontrollers zu PC und dem diagnostischen Stecker OBD soll sein Initialization zwecks der Verhinderung "des Hängens", die mit dem Lärm in den konsequenten Linien falls ihr Anschließen verbunden sind erzeugt sein es war bis zum Einschluss einer Ernährung des Kontrollers erzeugt. Gleichzeitig wird die Elementarprüfung der Aktivität der Schnittstelle erzeugt. In erster Linie wird das Einbytesignal 20 hex, wahrgenommen vom Kontroller wie die Mannschaft auf die Anlage der Vereinigung geschickt. In die Antwort schickt der Kontroller anstelle kontroll- das einzige Byte FF hex (255 dec) ab und geht ins Regime der Erwartung der Aufnahme der Daten über. Jetzt kann PC zum Initialization des Kanals der Daten übergehen.



Dieser Fall ist einer von wenigen, wenn der Kontrolleur das Kontrollbyte nicht verwendet.

Der Initialization

In der gegebenen Etappe wird der Initialization des Protokolles, nach dem der Austausch von den Daten erzeugt werden wird, und im Falle des Protokolles ISO – der Initialization des Bordsystems erzeugt. Der Austausch von den Daten wird nach einem drei Protokolle erzeugt: VPW (General Motors), PWM (Ford) und ISO 9141-02 (die asiatischen/europäischen Produzenten).



Es existiert eine Menge der Ausnahmen: so kann, zum Beispiel, bei der Umfrage einiger Modelle der Autos Mazda "fordowski" das Protokoll PWM verwendet werden. So ist nötig es beim Entstehen der Probleme der Sendung in erster Linie zu versuchen, irgendwelches andere Protokoll auszunutzen.

Die Auswahl des Protokolles wird von der Sendung Kombination, die aus dem Kontrollbyte 41 hex besteht erzeugt und des Folgenden ist es hinter ihm des Bytes unmittelbar, das den Typ des Protokolles bestimmt: 0 = VPW, 1 = PWM, 2 = ISO 9141. So wird, zum Beispiel, auf Befehl 41 02 hex der Initialization des Protokolles ISO 9141 erzeugt.

In die Antwort schickt der Kontroller das Kontrollbyte und das Statusbyte ab. Die Anlage MSB des Kontrollbytes sagt über das Vorhandensein der Probleme, dabei wird das ihm folgende Statusbyte die entsprechenden Informationen enthalten. Beim erfolgreichen Initialization wird das Kontrollbyte 01 hex, bezeichnend darauf abgeschickt, was werifikazionnyj das Statusbyte weiter folgt. Im Falle der Protokolle VPW und PWM werifikazionnyj stellt das Byte das einfache Echo des das Protokoll bestimmenden Bytes (0 dar oder 1, entsprechend), beim Initialization des Protokolles ISO wird 9141 es der digitale Schlüssel, der zurückgegebene vom Bordprozessor OBD und bestimmt, welche zwei sich unbedeutend unterscheidender voneinander Versionen des Protokolles verwendet werden wird.

Der digitale Schlüssel hat die rein informative Bestimmung. Es ist nötig zu bemerken, dass der Initialization der Protokolle VPW und PWM wesentlich schneller geschieht, da nur die Sendung der entsprechenden Informationen dem Kontroller fordert.

Auf den Modellen, die dem Standard ISO antworten, der Initialization nimmt etwa 5 Sekunden, die auf den informativen Austausch des Adapters mit dem Bordprozessor verbraucht werden, hergestellt mit Geschwindigkeit 5 bod ein.

Es ist nötig des Lesers zu beachten, dass auf einigen Modellen der Autos der Familie ISO der 9141 Initialization des Protokolles angehalten wird, wenn die Anfrage auf die Ausgabe der Daten im Laufe vom 5-sekundlichen Intervall nicht übergeben sein wird, - gesagt bedeutet, dass PC die automatische Ausgabe der Anfragen jede etwas Sekunden, sogar im unbelasteten Regime erzeugen soll.

Nach der Anlage der Vereinigung und des Initializationes des Protokolles fängt der etatmässige Austausch von den Daten an, die aus handelnden von PC der Anfragen und der von des Adapters ausgestellten Antworten bestehen.

Die Ordnung des Austausches von den Daten

Das Funktionieren des Kontrollers unter Anwendung von den Protokollen der Familie ISO 9141-2 und SAE (VPW und PWM) geschieht nach etwas verschiedenen Drehbuchern.

Der Austausch laut der Protokolle SAE (VPW und PWM)

Beim Austausch von den Daten laut der gegebenen Protokolle geschieht die Pufferung nur einer Fachkraft der Daten, was die Notwendigkeit der Konkretisierung unterliegend der Ergreifung oder der Rückgabe der Fachkraft bedeutet. In einigen (selten) die Fälle kann der Bordprozessor die Pakete übergeben, die mehr als aus einer Fachkraft bestehen. In solcher Situation soll die Anfrage wiederholt werden, bis alle Fachkräfte des Paketes übernommen sein werden.

Die Anfrage entwickelt sich auf folgende Weise immer: [das Kontrollbyte], [die Anfrage über den Standard SAE], [die Nummer der Fachkraft]. Wie noch höher, das Kontrollbyte die Zahl gewöhnlich darstellt, die der vollen Anzahl der ihm folgenden Bytes gleich ist. Die Anfrage wird entsprechend den Spezifikationen SAE J1950 und J1979 aufgemacht und besteht aus dem Titel (3 Bytes), der Reihenfolge der informativen Bytes und des Bytes der Kontrolle des Fehlers (CRC). Wir werden bemerken, dass während sich die Informationen in der strengen Übereinstimmung mit den Spezifikationen SAE auf Anfrage entwickeln, ein Konsument des Kontrollbytes und der Nummer der Fachkraft ist der Schnittstellenkontroller.

Beim erfolgreichen Abschluss der Prozedur hat die Antwortmitteilung das folgende Format immer: [das Kontrollbyte], [die Antwort nach dem Standard SAE]. Das Kontrollbyte, wie auch früher, bestimmt die Anzahl der informativen ihm folgenden Bytes. Die Antwort besteht entsprechend den Forderungen des Standards SAE aus dem Titel (3 Bytes), der Kette der informativen Bytes und des Bytes CRC.

Bei der Störung wird 2-bajtnoje die Antwortmitteilung abgeschickt: [das Kontrollbyte], [das Statusbyte]. Dabei wird im Kontrollbyte die Anlage MSB erzeugt. Vier jüngere Bits bilden die Zahl 001, die von zeugt, dass für kontroll- das einzige Byte, - das Statusbyte folgt. Die vorliegende Situation kann genug oft, da die Spezifikationen die Möglichkeit der Unausgabe vom Bordprozessor der Daten zulassen, sowie die Sendung der falschen Daten für den Fall entstehen, wenn die Anfrage unterstützt von den Produzenten des Autos dem Standard nicht entspricht. Es ist auch die Situation möglich, wenn die angeforderten Daten im Arbeitsspeicher des Prozessors zum laufenden Moment der Zeit fehlen. Wenn der Kontroller die erwartete Antwort nicht bekommt, oder bekommt die beschädigten Daten, wird die Anlage MSB des Kontrollbytes erzeugt, und wird hinter kontroll- das Statusbyte ausgegeben.

Bei den Kollisionen im Reifen produziert die Schnittstelle das einzige Byte 40 hex, seiend im Kontrollbyte mit obnulennym im jüngeren Bit. Die ähnliche Situation kann genug oft bei der Auslastung des Autoreifens von den Mitteilungen höher als bei den diagnostischen Daten der Priorität entstehen, - soll die Recheneinrichtung die Ausgangsanfrage wiederholen.

Der Austausch laut der Protokolle ISO 9141-2

Der Standard ISO 9141-2 wird von der Mehrheit der asiatischen und europäischen Produzenten der KFZ-Technik verwendet. Die Struktur gebildet PC der Anfrage wenig als unterscheidet sich von verwendet in den Standards SAE, damit nur durch den Unterschied, dass der Adapter die Informationen über die Nummer der Fachkraft nicht braucht und entsprechend gegeben, im Paket anwesend zu sein sollen nicht. So besteht die Anfrage aus dem Kontrollbyte und der ihm folgenden Kette der informativen Bytes, die die Kontrollsumme einschließen immer. Als Antwortmitteilung leitet der Kontroller die vom Bordprozessor gebildeten Signale einfach weiter. Das Kontrollbyte in der Antwortmitteilung fehlt, deshalb PC nimmt die handelnden Informationen vom ununterbrochenen Strom wahr, bis die Kette von der Pause in 55 Millisekunden, mitteilend über den Abschluss des informativen Paketes unterbrochen wird. So kann die Antwortmitteilung aus einer oder mehreren Fachkräften entsprechend den Forderungen der Spezifikationen SAE J1979 bestehen. Der Kontroller erzeugt die Analyse der Fachkräfte nicht, wirft die nicht diagnostischen Fachkräfte usw. PC von den eigenen Kräften nicht zurück soll die Bearbeitung der handelnden Daten zwecks der Ausgliederung der abgesonderten Fachkräfte mittels der Analyse der Titelbytes erzeugen.



Die Antworten auf die Mehrheit der Anfragen bestehen aus der einzigen Fachkraft.

Die Modifikationen der Kontroller der letzten Versionen

Alle informativen Bytes werden in 16-ritschnom den Format (hex) übergeben.

Vom Symbol XX wird das unbestimmte, zurückbehaltene oder nicht identifizierte Byte bedeutet.

Niedriger sind die Hauptunterschiede des Prozesses der Sendung der Daten laut der Protokolle SAE und ISO 9141, charakteristisch für die Schnittstellenkontroller der letzten Versionen, sowie die Ordnung der Sendung der Daten laut des Protokolles ISO 14230 gebracht:
   1) den Standard ISO 9141: Es ist das Adressbyte Beigefügt;
   2) den Standard ISO 9141: es verwirklicht sich die Rückgabe nicht einen, und beider Schlüsselbytes; (das zusätzliche Byte kehrt auch in den Regimes SAE zurück, jedoch wird er hier) nicht verwendet.
   3) Ist die Unterstützung des Protokolles ISO 14230 Beigefügt.

Die Anlage der Vereinigung

Die Ordnung der Anlage der Vereinigung hat sich nicht geändert:

Die Abfahrt: 20
Die Aufnahme:
FF

Die Auswahl des Protokolles

Das Protokoll kommt in auf folgende Weise heraus:

VPW:
Die Abfahrt:
41, 00
Die Aufnahme:
02, 01, XX
PWM:
Die Abfahrt:
41, 01
Die Aufnahme:
02, 01, XX
ISO 9141:
Die Abfahrt:
42, 02, adr, wo: adr - das Adressbyte (gewöhnlich 33 hex)
Die Aufnahme:
02, К1, К2, wo К1, К2 - die Schlüsselbytes ISO
Oder: 82, XX, XX (der Fehler des Initializationes ISO 9141)
ISO 14230 (der schnelle Initialization):
Die Abfahrt:
46, 03, R1, R2, R3, R4, R5, wo: R1 ÷ R5 - die Mitteilung vom Anfang der Anfrage ISO 14230 auf die Anlage der Vereinigung, gewöhnlich R1 ÷ R5 = С1, 33, F1, 81, 66
Die Aufnahme:
S1, S2, … … …, wo S1, S2, … … … - die Mitteilung vom Anfang der Antwort ISO 14230 auf die Anlage der Vereinigung

Können konsequent mehr einen ECU übergeben werden. Als Antwort kann der negative Kode der Antwort verwendet werden.

Die typische positive Antwort sieht auf folgende Weise aus:

S1, S2, … …. = 83, F1, 10, С1, Е9, 8F, BD
ISO 14230 (der langsame Initialization):
Es ist ISO 9141 ähnlich

Die Bemerkung und die Kommentare

Wenn die Nutzung des Kontrollers für die Sendung der Daten nur nach irgendwelchem einem oder mehreren der Protokolle geplant wird, können die überflüssigen Komponenten ausgeschlossen sein.

Zum Beispiel, bei der Organisation des Schemas unter das Protokoll VPW (GM) in der Leitung des Anschlusses des Kontrollers zum Auto werden nur drei Sehnen der elektrischen Leitungsanlage (die Klemme 16, 5 und 2) gefordert werden.

Wenn das Protokoll PWM nicht verwendet wird, es können die Elemente R4, R6, R7, R8, R9, R10, Т1, Т2 und D1 ausgeschlossen sein.

Bei der Absage auf den Austausch laut des Protokolles ISO der Ausnahme unterliegen die Elemente: R15, R16, R17, R18, R19, R21, Т4 und Т5.

Die Absage auf die Nutzung des Protokolles VPW lässt zu, die folgenden Elemente auszuschließen: R13, R14, R23, R24, D2, D3 und Т3.

Es sind die Kohlen-Filmresistoren mit dem 5-prozentigen Zutritt des Widerstands verwendet.

Werden die Abwesenheit der Schaltfläche des Notneuladens (RESET) beachten, - notfalls kann solches Neuladen mittels des Abschaltens des Kontrollers vom Autostecker (erzeugt sein das Neuladen des Schnittstellenprozessors wird automatisch geschehen). Peresapusk der Software auf PC bringt zum nochmaligen Initialization der Schnittstelle.