Mercedes S-Class W-140

1991-1999 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Mercedes S-Class
+ die Autos Mercedes-Benz der Klasse S (W-140)
+ die Bedienungsanleitung
+ die Laufende Bedienung
+ der Motor
+ die Systeme der Abkühlung, der Heizung
+ Des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe
- Die elektrische Ausrüstung des Motors
   + die Zündanlagen und die Verwaltungen des Motors - die allgemeinen Informationen
   - Die Systeme der Ladung und des Starts
      Die Batterie - die Hauptangaben, die Abschaltung und die Erwerbung der neuen Batterie
      Die Prüfung und das Laden der Batterie
      Die Aufbewahrung der Batterie
      Das System des Ladens - die allgemeinen Angaben und die Sicherheitsmaßnahmen
      Die Prüfung des Systems des Ladens
      Die Details der Anlage des Generators
      Das System des Starts des Motors - die allgemeinen Informationen und die Vorsichtsmaßnahmen
      Die Prüfung des Systems des Starts des Motors
+ die Schachtel der Umschaltung der Sendungen
+ Awtomatitscheckaja die Transmission
+ die Kupplung
+ das Bremssystem
+ die Aufhängung und die Lenkung
+ die Karosserie
+ die elektrische Bordausrüstung


ac366052

Das System des Ladens - die allgemeinen Angaben und die Sicherheitsmaßnahmen

Im Auto ist der Generator des Wechselstromes bestimmt. Bei der Anlage der zusätzlichen elektrischen Ausrüstung prüfen Sie, damit es die Mächte des Generators genug für eine Ernährung dieser Ausrüstung war.

Der Antrieb des Generators verwirklicht sich vom gerippten Riemen von der Kurbelwelle des Motors.

Der Generator stellt den dreiphasigen synchronen elektrischen Wagen mit der elektromagnetischen Anregung dar. Für die Umgestaltung des Wechselstromes in ständig in den Generator ist der Gleichrichter auf den Dioden eingebaut. Die Anstrengung wird vom eingebauten mikroelektronischen Regler der Anstrengung reguliert.

Bei der Arbeit des Generators schafft der Strom, der nach dem Wickeln der Anregung verläuft, um die Pole des Rotors den magnetischen Strom. Beim Drehen des Rotors unter jedem subzom statora geht jenes südlich, so ändert sich der Nordpol des Rotors und der magnetische Arbeitsstrom, der durch subzy statora geht, nach der Größe und der Anstrengung. Dieser variabele magnetische Strom schafft im Wickeln statora die Elektrotriebkraft. Die klinoobrasnaja Form poljusnych der Spitzen des Rotors ist so ausgewählt was zulässt, die Form der krummen Elektrotriebkraft, die an der Sinusförmigen nah ist zu bekommen.

Bei der hohen Frequenz des Drehens des Rotors des Generators, wenn die Anstrengung des Generators grösser wird, als 13.6 - 14.6 In, den Regler wird die Anstrengung auch den Strom durch das Wickeln der Anregung verschlossen geht nicht. Die Anstrengung des Generators fällt, der Regler otpirajetsja und versäumt den Strom durch das Wickeln der Anregung wieder. Je höher gibt es als Frequenz des Drehens des Rotors des Generators, desto mehrere Zeit des verschlossenen Zustandes des Reglers, also sinkt davon die Anstrengung auf dem Ausgang des Generators stärker. Der Prozess der Verriegelung und des Aufschließens des Reglers geschieht mit der hohen Frequenz, deshalb die Schwingungen der Anstrengung auf dem Ausgang des Generators sind nicht bemerkenswert, und tatsächlich kann man für seine ständig, unterstützt auf der Höhe 13.6 - 14.6 W halten

Das System des Ladens fordert die periodische Bedienung, jedoch priwodnoj der Riemen nicht, die Batterie und die Leitungen mit den Steckern sollen entsprechend gebracht im Kapitel die Laufende Bedienung von den Intervallen bedient werden.

Beim Einschluss der Zündung auf dem Instrumentenbrett soll die Kontrolllampe aufflammen, die über die Entspannung des Akkumulators signalisiert. Sie soll sofort nach dem Start des Motors erlöschen. Wenn sie nicht erlischt oder flammt während der Bewegung auf, ist das System des Ladens fehlerhaft. Wenn sich die Lampe beim Einschluss der Zündung nicht entzündet, so ist oder die Lampe durchgebrannt, ist ihre Leitung abgerissen oder es ist der Generator fehlerhaft.

Die Sicherheitsmaßnahmen bei der Arbeit mit dem Generator

Bevor irgendwelche Arbeiten auf dem System des Ladens zu erzeugen, ist nötig es sich mit den folgenden Sicherheitsmaßnahmen bekannt zu machen:
  • Niemals schalten Sie die Batterie oder den Regler der Anstrengung ab, wenn der Motor und der Generator arbeiten.
  • Niemals schließen Sie die Klemme der Anregung des Generators oder das auf ihr gefestigte Kabel auf die Masse.
  • Niemals verwirren Sie die Leitungen des Reglers der Anstrengung.
  • Niemals nehmen Sie den Regler der Anstrengung auf, wenn er mit der Masse (der augenblicklichen Beschädigung) verbunden ist.
  • Niemals nehmen Sie den Generator ab, wenn die Batterie von der Kontur nicht abgeschaltet ist.
  • Bei der Anlage der Batterie folgen Sie, damit die negative Klemme an die Masse angeschlossen wurde.
  • Niemals verwenden Sie den Indikator der Anstrengung, der unmittelbar ins Haushaltsnetz (110/220) angeschlossen ist. Verwenden Sie nur den Indikator auf 12 W
  • Prüfen Sie die Dioden von der Abgabe der Anstrengung mehr 12 In oder dem Mega-Widerstandsmesser nicht, da er viel zu hoch für die Dioden die Anstrengung hat und sie werden bei der Prüfung gelocht sein (wird der Kurzschluss) geschehen. Bei der Prüfung der Isolierung der elektrischen Leitungsanlage vom Mega-Widerstandsmesser muss man alle Leitungen vom Generator ausschalten.
  • Wenn die Batterie im bestimmten Zustand vom Ladegerät geladen wird, sollen beider Kabels die Batterien abgeschaltet sein. Die positive Klemme des Ladegeräts mit der positiven Klemme der Batterie, und die negative Klemme des Ladegeräts mit der negativen Klemme der Batterie zu verbinden.
  • Schalten Sie alle Leitungen vom Generator und vom Akkumulator beim Elektroschweißen irgendwelcher Details der Karosserie aus.
  • Prüfen Sie die Ketten und die Knoten der elektrischen Ausrüstung und entfernen Sie die Defekte beim nicht arbeitenden Motor und der ausgeschalteten Batterie.
  • Der falsche Anschluss der Leitungen bringt zur Zerstörung des Gleichrichters und des Reglers der Anstrengung.